Patientenforum

Forum: Endodontologie

Der Erhalt der Ihrer Zähne ist unsere oberste Aufgabe. Wird ein Zahn krank, helfen moderne Therapien ihn zu heilen. Wir unterstützen Sie gerne.

Thema:
wsr
Anzahl der Beiträge: 9

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 19.12.2016 - 11:22

mm aus wien

Hallo,

vor ca. 2 Monaten wurde bei mir der 5er oben links Wurzelbehandelt ( lt. ZA nötig, obwohl keine Schmerzen ). Einen Monat später brach mir ein Stück ab, das hing am Zahnfleisch also musste es von ZA auch gezogen werden und es wurde ein Füllung drüber gegeben. Nun, eine Woche später wachte ich mit einer dicken Wange auf und bin wieder zu ihr da ich auch ein kribbeln um den Zahn herum spürte. Sie röngte nochmals und sagte mir sie kann nix entdecken, und ich würde mir die Schwellung nur einbilden, also chlorahexamed spülen weil sie ein Zahfleischentzündung vermutete.

Paar Tage später, da es nicht weg ging, bin ich zu einem anderen ZA gegangen, der auch nix entdecken konnte aber mir dazu riet den Zahn zu ziehn, da eine WSR nicht erfolgsversprechend ist. ich bat ihm doc noch um ein Antibiotikum um es damit zu versuchen... War aber auch aussichtlos, also nochmal zum 3 ZA der dann eine WSR durchführte und eine Wurzelbehandlung am 4er da dieser anfing zu schmerzen.

Jetzt 5 Wochen danach, immernoch teilweise Schwellung und am Abend schmerzen am 5er oder 4er. Wechseln sich ab :)

Der 4er konnte nicht zu gemacht werden, da ich die Spitze noch spürte beim löchern... Nicht zu vergessen das ich durch Niesen meine Kieferhöhle 3Tage nach der OP geöffnet habe die aber spontan wieder zu ging, wieder Antibiotika abgabe. In den 5 Wochen hatte ich 4x Antibiotika und unmengen an Hilfsmittel die meine Imunsystem stärken sollen!

Ich bin mit meinem Latein am Ende, warum kommt es immer wieder zu schmerzen!

 

LG



erstellt: 22.12.2016 - 08:04

Unbekannt aus ...

Seh rgeehrter Herr Püllen,

Vielen Dank für Ihre Antwort... Der Zahnarzt wollte auch nicht mehr so lange warten... :)

Der 4er wurde Gestern fertig gemacht. Habe auch diesbezüglich keine Beschwerden mehr... Die Wange ist jedoch noch ein wenig geschwollen.

Es wurde auch ein Rötgenbild gemacht, war aber nix zu erkennen.

Der 5er hat 2 Wurzelkanäle und nur einer wurde der WSR unterzogen... Mir macht eher die minimale Schwellung Angst! War schon am überlegen ein CTG machen zu lassen.

Lt. dem Zahnarzt würde ich den Zahn wirklich opfern wenn ich ihn ziehen lasse, er ist doch dagegen! ( 5er )

 

GLG



erstellt: 23.12.2016 - 16:25

Unbekannt aus ...

Der 5er hat sich in dem Sinne beruhigt! Meldet sich nicht mehr.. es ist mehr noch ein ziehen durch das Zahnfleisch ab und zu! Aber die Schwellung, mein Problem ist noch da! Der 4er schmerzt auch nicht mehr, eher ein komisches Gefühl ab und zu, Tabletten brauche ich nicht mehr. Kann es sein das die Schwellung sehr, sehr langsam zurück geht oder ist da wirklich was das nicht auf dem Röntgenbild zum sehen ist?

 

lg


Sehr geehrte/r mm,

wenn die Schwellung direkt am Zahnfleisch/Kiefer ist und diese sich "teigig" anfühlt, spricht das für Sekret, welches "darunter" ist; dies würde man mit einem kleinen Schnitt abfließen lassen. Antibiotika haben Sie bereits (über 7 Tage!?!) bereits eingenommen. Sonst würde ich zuwarten.

Dr. Frank Püllen,MSc, MSc, Neu-Isenburg 


erstellt: 23.12.2016 - 21:30

Unbekannt aus ...

Es ist eine Wangenschwellung also nichts am Zahnfleisch direkt. Heute war ich nochmal in der Apotheke und sie sagte mir das wäre nur das Gewebe und wäre eig normal... sie hätte es bereits auch länger ertragen müssen!

Die WB an sich schlafen bei mir nicht gleich an, es dauert Wochen bis sich der Zahn beruhigt... Hoffe das es bei diesem 4er auch bald passiert! Es nervt richtig schon!

 

Ich bedanke mich ganz, ganz herzlich für die tollen Antworten und wünsche frohe Festtage und einen guten Rutsch



erstellt: 12.06.2017 - 10:50

Unbekannt aus ...

Hallo,

 

also nach, jetzt schon 8 Monaten, hat sich Einiges getan. Bin schon mit meinem Latein am Ende... Es wurde nochmals eine WSR am 4er gemacht ( im Jänner )

Die Schwellung blieb, wurde immer wieder mit Antibiotika behandelt! Wurde dem entsprechend besser und 2 wochen später ging es von vorne los!

CT gab nix her, war alles im normal bereich. Nun wurden mir beide Zähne ( 5er und 4er ) extrahiert, Problem blieb.

 

Ich weiss wirklich nicht mehr an wem ich mich da wenden kann... habe das Gefühl das es nicht mehr an den  Zähnen liegt!

6er und 7er fangen auch an zu zicken an... Das komisce jucken und ab und zu leichte schmerzen, aber die Schwellung ist noch vorhanden...

 

Ich wollte mir auch ein Implantat setzten, geht nicht da ich noch beschwerden habe!

 

LG



Login nur für Mitglieder