Patientenforum

Forum: Allgemein

Gesunde und fest sitzende Zähne geben Ihnen ein schönes und unbeschwertes Lächeln. Wir beantworten Ihnen gerne allgemeine Fragen zum Thema Zahnmedizin.

Thema:
Neuralgie oder schlechte Wurzelbehandlung
Anzahl der Beiträge: 6

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 04.12.2017 - 13:40

darklinka aus Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich brauche bitte Ihren Rat, Ende September habe ich kurz auf etwas hartes gebissen und der Zahn der 45 tat weh. Der hatte eine kleine Amalgamfüllung die schon 20 Jahre drin war. Der Schmerz hörte nicht auf, der Zahnarzt machte einen Kältetest und der Zahn hörte nicht auf zu schmerzen, also machte er eine Wurzelbehandlung. Ich muss dazu sagen, dass mir in diesem Jahr immer wieder Zähne wehtun durch CMD und Zähnepressen. Jedenfalls wurde der Kanal öfters gespült usw. und jedesmal, wenn ein Medikament reinkam hatte ich höllische Schmerzen die über das Gesicht zogen bis der Zahnarzt drauf kam, dass der Zahn wohl mit seiner Wurzel in den Gesichtsnerv reicht. Jedenfalls war der Zahn kein Tag ruhig und die Zähne davor tun seit dem immer mit weh.  Er hat den Zahn trotzdem vor 3 Wochen gefüllt und hat gesagt, dass Problem liegt nicht am Zahn und mehr kann an er für diesen nicht tun, angeblich ist er perfekt abgefüllt.  Eine Wurzelspitzenresektion lehne ich ab, weil ich damit eine schlechte Erfahrung gemacht habe. Meine Frage ist, wenn es wirklich der Gesichtsnerv ist, warum tut der Zahn selber weh, warum schmerzen die gesunden Zähne daneben. Ich kann auf der Seite absolut nicht essen, die Zähne reagieren nicht mal unbedingt auf heiß und kalt extrem, manchmal schmerzt dass Gesicht und Kinn, wenn man draußen ins Kalte geht. Zu dem Dauerschmerz, kommt auch noch ein Brennen und Kribbeln und oft ist nachts Ruhe (ich trage dann auch eine Schiene) und morgens geht es wieder los. Ich bin am verzweifeln, würde dass ziehen von dem Zahn irgendwie Abhilfe für die Seite schaffen? Im übrigen das Einnehmen von Ibu 600 oder Novalgin bringt bei diesen Schmerzen gar nichts. 


erstellt: 04.12.2017 - 14:08

Unbekannt aus ...

Antibotikum hatte ich auch schon erhalten und hat auch nichts am Zustand geändert. 




erstellt: 06.12.2017 - 09:54

Petra aus ...

Liebe Darklinka,ich habe im Moment das selbe Problem und war schon bei mehreren Zahnärzten,alle sagen der Zahn ist ok.Würden sie bitte berichten wie die Sache ausgegangen ist?Vielen Dank


Guten Abend darklinka,

der Enge Zeitliche Zusammenhang zwischen Behandlung und Schmerzen spricht für mich eher für eine ‚Besonderheit‘ des Zahnes wie einen Frakturspalt, einen sehr weiten Seitenkanal oder einen (oder zwei) weitere, unbehandelte Kanäle. Der erst Auslöser ‚Biss auf Hartes’ leider am ehesten auf eine Fraktur. Aufschluss hierüber kann eine Revision unter dem Mikroskop eines wirklich gut spezialisierten Kollegen oder auch eine 3D-Röntgenaufnahme (DVT) geben.

Viel Erfolg!



Login nur für Mitglieder